Weihnachtslieder A - H

A, a, a, der Winter der ist da!
Herbst und Sommer sind vergangen,
Winter der hat angefangen.
A, a, a, der Winter der ist da!

E, e, e, nun gibt es Eis und Schnee!
Blümchen blühn´an Fensterscheiben,
Focken froh im Walde treiben.
E, e, e, nun gibt es Eis und Schnee!

I, i, i, vergiss den Armen nie!
Womit soll er sich bedecken,
wenn ihn Frost und Kälte schrecken.
I, i, i, vergiss den Armen nie!

O, o, o, wie sind die Kindlein froh!
Sehen jede Nacht im Träume,
sich schon unterm Weihnachtsbaume.
O, o, o, wie sind die Kindlein froh!

Es geht eine Zipfelmütz´
in unserm Kreis herum, widebum.
Es geht eine Zipfelmütz`
in unserm Kreis herum.
Drei mal Drei ist Neune,
Du weißt ja wie ich´s meine,
Drei mal Drei und Eins ist Zehn,
Zipfelmütz´bleib stehn´, bleib stehn´.
Sie rütteln sich, sie schütteln sich,
sie werfen die Beine hinter sich,
sie klatschen in die Hand,
wir beide sind verwandt.

Die Kinder stehen durchgefasst im Kreis.
Ein Kind spielt die Zipfelmütze vom Weihnachtsmann und läuft im Kreis herum. Bei "bleib stehn", bleibt es vor einem anderen Kind stehen. Gemeinsam schütteln sie sich und klatschen in die Hände. Dann ist das andere Kind die Zipfelmütze, während sich das erste Kind wieder in den Kreis stellt.

Nach der Melodie "Es geht ein
Bi-Ba-Butzemann" gesungen.
Statt "Zipfelmütz" kann auch "lieber Weihnachtsmann" gesungen werden.

I:Es fliegt ein kleines Engelchen
in unserm Kreis herum, widebum.:I
Es öffnet seine Flügel
und hebt vom Himmel ab,
doch plötzlich wird es müde
und kehrt zu uns herab.
Es streckt sich, es reckt sich
und wirft die Flügel hinter sich,
Es klatscht uns in die Hand,
wir beide sind verwandt.
Nach der Melodie "Es geht ein
Bi-Ba-Butzemann" gesungen.

Die Kinder stehen durchgefasst im Kreis. Ein Kind spielt den Engel und läuft mit Armbewegungen im Kreis herum. Bei "und kehrt zu uns herab" bleibt es vor einem anderen Kind stehen. Gemeinsam strecken und recken sie sich und klatschen in die Hände. Dann ist das andere Kind der Engel während sich das erste Kind wieder in den Kreis stellt.

Text und Idee: Regina Smrcka


Große Glocken machen
Ding, Dong, Ding, Dong.
Kleine Glocken machen
Ding Ding Dong, Ding Ding Dong.
Und die kleinen Christbaum Glöckchen machen Ding Ding Ding, Ding Ding Ding, Ding Ding Ding, Ding Ding Ding.

Die Bezugsperson steht in der Grätsche und hält das Kind unter den Armen fest. Bei Ding, Dong schwingt es das Kind vor und zurück. Je kleiner die Glöckchen desto schneller wird der Text gesprochen und die Bewegung ausgeführt.

Nach dem Reim "Große Uhren",
Text und Idee: Regina Smrcka

Ho, ho, ho der Schlitten ruft!
Wer will mit zum Weihnachtsmann?
Alleine fahren will ich nicht,
drum nehm´ich mir "den Namen des Kindes" mit.

Die Gruppenleiterin holt nach und nach alle Kinder ab und führt den Zug zu einem vorbereiteten Sitzplatz, wo sie Nikolaussäckchen versteckt hat.